∞    ∞

Yoga der Achtsamkeit


Beim Yoga der Achtsamkeit werden die Übungen in einer gesunden, aufrechten und natürlichen Körperhaltung, langsam und bewusst durchgeführt. Idealerweise sollte der Yoga - Übende eine Natur orientierte und vegetative Nahrung zu sich nehmen. So werden Ablagerungen aus den Gelenken abgebaut und Abnutzungserscheinungen im Knochenbau harmonisiert.

Asana und Pranayama Yoga Übungen entwickeln sehr leicht die Muskeln, die Flexibilität und das Körperbewu▀tsein. Durch das Halten der Yogastellungen werden blockierte Energien, das Prana, wieder in den natürlichen Fluss gebracht, innere Heilkräfte aktiviert und die inneren Organe besser durchblutet. Ein sanftes Yoga, angepasst an die individuelle Situation, ist eine ausgezeichnete Prophylaxe gegen alle Arten von Krankheiten, und können Therapien in ihrer Wirksamkeit positiv beeinflussen.


Traditioneller Inderin

Am Ende jeder Yogastunde gibt es eine Tiefenentspannung, die etwa 15-20 Minuten dauert. Dabei liegt man auf dem Rücken und entspannt systematisch alle Teile des Körpers und schlie▀lich auch den Geist. Der menschliche Geist bringt durchschnittlich alle 3 Sekunden einen neuen oder mindestens einen anderen Gedanken hervor und verarbeitet dabei noch alle Sinneseindrücke. Gerade die Tiefenentspannung ist für den modernen Menschen besonders wichtig. In der Entspannung werden Stre▀hormone abgebaut, das Immunsystem gestärkt, Heilprozesse gefördert, geistige Stärke und Ruhe wiederhergestellt. Vollständige Entspannung kommt nicht einfach so von selbst, sondern sollte geduldig und systematisch geübt werden


Traditionelle indische Familie


previous Page∞ ∞ ∞ ∞ ∞ ∞ ∞ ∞ ∞ ∞ ∞ ∞ ∞Top Of The Page ∞ ∞ ∞ ∞ ∞ ∞ ∞ ∞ ∞ ∞ ∞ ∞ next Page

Design and Webmaster byThaiyogalounge - Michael Lampel - Heilpraktiker Psychotherapie - Nürnberg - thaiyogalounge@vollbio.de

CSS ist valide! Valid XHTML 1.0 Transitional